Wie lange die Österreicher für eine Wohnung arbeiten müssen

Laut einer Studie der namhaften Unternehmensberatungskanzlei Deloitte gibt Herr und Frau Österreicher im Schnitt 6 Jahresgehälter für eine Wohnung aus.  Dies entspricht Quadratmeterpreisen von im Schnitt 2.612,- € pro Quadratmeter.
Auch wenn dies im internationalen Schnitt noch vergleichsweise billig erscheint, so ist am österreichischen Immobilienmarkt schon eine gewisse Vorsicht geboten. In manchen Regionen sind die Preise mit Sicherheit durch das derzeitig niedrige Zinsniveau deutlich überhitzt. So kann man in Kleinstädten wie zum Beispiel Steyr bei Preisen von 3.400,- € und mehr pro Quadratmeter im Neubau auch schon laut über eine Blasenbildung nachdenken.
Hier der Link zum Artikel der Tageszeitung „Die Presse“, auf die sich dieser Blogeintrag bezieht.
Auch für die Wohnung als Kapitalanlage heißt das, äußerst selektiv zu denken und scharf zu rechnen: 2612,- € pro Quadratmeter Kaufpreis bedeuten, dass für 3% Rendite ein Mietertrag von 6,53 € (7,19 € inklusive MwSt) pro Quadratmeter, bei 5% sogar 10,88 € (11,97 € inklusive MwSt) erforderlich wären. Und das ist ohne Betriebskosten gerechnet. Für eine 65 Quadratmeter Wohnung bedeutet das dann eine Gesamtmiete  von  629,85 € bei 3% und 940,55 € bei 5% inklusive Betriebskosten. Finanzierungskosten sind in das Beispiel noch gar nicht eingerechnet, ebenso kein Mietausfallswagnis (Banküblich werden nur 80% des Mietertrags als Rendite angesetzt, da ja auch Leerstände und Renovierungen kalkuliert werden müssen).

Ob sich in dieser Preisspanne außerhalb der großen Städte ein Mieter finden lassen wird? 

3% Rendite mit größtmöglicher Sicherheit durch Grundbuchseintragung sind jedoch auch völlig arbeitsfrei (Objekt wird durch eine namhafte Hausverwaltungskanzlei gemanagt und betreut), mit deutlich verringerten Mietausfallswagnis (Beteiligung an 12 Einheiten drückt das Risiko auf kompletten Leerstand auf ein Zwölftel – somit nur noch 1,6%), und mit verhältnismäßig geringen Kapitalaufwand erreichbar. Ab 25.000,- kann man Miteigentümer eines voll vermieteten und neu sanierten Schlosses in prominenter Lage in Oberösterreich werden. Das ist der perfekte Einstieg ins Immobilieninvestment, ohne große Summen investieren zu müssen – sozusagen Immobilieninvestment light. Nähere Infos im Video unter dem Text. Natürlich können Sie auch gerne bei mir direkt nachfragen (w.riegler@profitable.at)

Wolfgang Riegler

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen